Veranstaltungsbericht: Fotografie-Workshop „Visual Storytelling“

Am Sonntag, den 11. Oktober 2020, fand ab 13 Uhr ein Fotografie-Workshop zum Thema „Visual Storytelling – Geschichten mit Bildern erzählen“ bei uns im Begegnungszentrum statt.

Im Workshop ging es darum, die Grundlagen der Fotografie kennen zu lernen und zu verstehen, wie wir über Bilder und Fotos Geschichten transportieren können – eine Methode, die auch „Visual Storytelling“ genannt wird. Geleitet wurde der Workshop von zwei Engagierten des Flüchtlingsnetzwerks, Pavel und Pris.

Die beiden stellten den insgesamt 15 Teilnehmenden – einer bunten Mischung aus internationalen Studierenden und Geflüchteten – zunächst ihre eigenen Bilder und Fotografieprojekte auf einer großen Leinwand vor. Es ging darum zu verstehen, dass eine Ansammlung von Fotos Geschichten erzählen kann. Anschließend wurden einige Fotogeschichten von renommierten Fotografen, wie McCurry, Ansel Adams und Henri Cartier Bresson gezeigt. Sie alle waren bzw. sind Pioniere des visuellen Geschichtenerzählens und es lässt sich viel von ihnen lernen! Nachdem verschiedene Fragen der Zuhörer*innen beantwortet wurden, gab es eine gemeinsame Diskussion über das Geschichtenerzählen und die fotografische Umsetzung.

Schließlich wurden den Teilnehmenden die Grundlagen der manuellen Fotografie vorgestellt. Dieser Modus ermöglichst es auch Hobby-Fotograf*innen, wunderbare Momente fotografisch festzuhalten. Dies funktioniert sogar auch ohne professionelle (Digital-)Kamera, sondern auch mit verschiedenen Camera Apps für das Smartphone!

Da der Fotografie-Workshop auf viel Begeisterung stieß, ist ein weitere Veranstaltung aktuell in Planung. Die Idee ist, dann hinaus in die Natur zu gehen und dort eigene Bilder zu machen und Geschichten zu erzählen. Voraussichtlicher Termin hierfür ist der 1. November. Mehr Infos folgen in Kürze!

Vielen Dank an alle Teilnehmenden und vor allem an die beiden Workshop-Leitenden, Pavel und Pris!

Hier findet ihr noch einige Eindrücke unseres Workshops (Fotograf: Kaiser Sagor):