Neueröffnung des Schülerfreizeitzentrums

Am Samstag, dem 23.03.2019, feierte das Schülerfreizeitzentrum (SFZ) Ilmenau [1] seine Neueröffnung. Vor zwei Jahren begann der Abriss einer der Baracken. Dort steht nun ein Neubau mit großem Saal für 250 Menschen und tollen Seminarräumen. Das ganze wurde mit einem erfolgreichen Tag der offenen Tür gefeiert.

Das Ilmenauer Flüchtlingsnetzwerk, als Projekt des im SFZ ansässigen jipi gUG [2], zeigte sich mit einem Stand auf dem Gelände. Die Beteiligten freuten sich über zahlreiche tolle Gespräche. Erfahrungen und Erlebnisse konnten zwischen den Besucher*innen, darunter viele Geflüchtete, Haupt- und Ehrenamtliche, ausgetauscht werden. Des weiteren wurde eine kleine Lesung aus dem (post-)migrantischen Gedichtband „Haymatlos“ [3] organisiert. Vortragende war Emilia, eine Mitautorin aus Erfurt. Die Zuhörer*innen folgten gespannt den Gedichten, die sich um Rassismuserfahrungen, Migrations- und Familiengeschichten drehten. Den Abschluss machte eine Fragerunde.

Fotos, Bilder:
Karl-Heinz Kerntopf, https://www.kanakistan.de/haymatlos

Links:
[1] https://sfz.kjr-ik.de
[2] https://jipi.kjr-ik.de
[3] https://www.kanakistan.de/haymatlos