Ilmenauer Flüchtlingsnetzwerk begrüßt alle Menschen im neuen Jahr

Bei perfektem Sonnenschein begrüßte das Ilmenauer Flüchtlingsnetzwerk alle interessierten Menschen in der Franz von Assisi Schule zu einem gemütlichen Fest. Neben Kaffee und Kuchen war mit einem reich gedeckten Mitbring-Buffet für jeden Geschmack etwas dabei und es konnte sich durch die verschiedensten internationalen Köstlichkeiten probiert werden.

Wer Interesse hatte konnte sich beim Falafel-Workshop selbst ausprobieren und frischen Falafelteig unteranderem in Herzchenform ausbacken.

Zudem wurde auch für ein kleines kulturelles Rahmenprogramm gesorgt. Insgesamt führten drei Bands durch den Nachmittag. Mit den Bands „Burning Rose“, der Schülerband “Crazy Peanuts“ und der Trommelgruppe „Garantiert Regenfrei“ gab es ein abwechslungsreiches musikalische Programm auf die Ohren.

Um den Nachmittag aktiver zu gestalten, organisierte das Flüchtlingsnetzwerk zudem einige Workshops. Für die Jüngeren gab es einen Bastelworkshop, Kinderschminken sowie ein Puppentheater.
Zu späterer Stunde konnte sich noch einmal bei einem Yoga-Kurs verausgabt und entspannt werden.

An dieser Stelle möchte sich das Flüchtlingsnetzwerk noch einmal bei der Franz von Assisi Schule für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und der Spielzeuge für die Kinder bedanken. Zudem bedanken wir uns bei allen die gekommen sind und das Fest somit bereicherten.

Auch möchten wir noch einmal die Möglichkeit nutzen und Menschen einladen uns in unserer integrativen Arbeit zu unterstützen. Es wird immer Hilfe benötigt in der Betreuung neuer IlmenauerInnen, sowie der Betreuung von Kindern oder leichter Hausaufgabenhilfe. Aber auch einfach bei einer Tasse Kaffee oder Tee ein offenes Ohr für die Geschichten und Belange der Menschen haben.

Im Flüchtlingsnetzwerk kann man sich ausprobieren, voneinander lernen sowie andere Kulturen kennenlernen. Wer seinen Horizont erweitern möchte ist bei und herzlich willkommen.

[Best_Wordpress_Gallery id=“14″ gal_title=“Neujahrsfest_2018″]