Spenden

Kleidung & Haushaltsgegenstände

Die meisten Flüchtlinge kommen ohne viel Hab und Gut nach Ilmenau. Deshalb hat das Netzwerk einen Spendenraum eingerichtet, in dem Kleidung, Schulbedarf, Spielzeug, Haushaltsgegenstände wie Besteck, Geschirr, Kochutensilien, Küchengeräte, Bettwäsche oder Handtücher angenommen, gelagert und bedarfsgerecht an die Flüchtlingsfamilien verteilt werden. Zur Zeit benötigen wir vor allem nur noch Kinderkleidung.

Kontakt:
Telefon: +49 176 577 67 418, E-Mail: spenden@refugees.iswi.org

Möbelspenden & Unterstützung beim Umzug

Auch größere Sachspenden in Form von Möbeln werden angenommen und an die Geflüchteten weitergegeben, die sich nach ihrer Anerkennung eine eigene Wohnung suchen müssen. Natürlich unterstützen die ehrenamtlichen Helfer*innen auch nach Kräften beim Umzug der Familien: Sie helfen beim Tapezieren, Malern, Fliesen und Möbeltragen. Über Unterstützung und Hilfe bei Umzügen sind wir immer dankbar.

Wir benötigen zur Zeit: Waschmaschinen, Kühlschränke, E-Herde, Esstische + Stühle, Kleiderschränke
Falls ihr Bilder von den Möbel habt, wäre es gut uns diese gleich mit zu schicken.

Kontakt:
Telefon+WhatsApp: +49 176 856 28 529, E-Mail: spenden@refugees.iswi.org

Fahrräder

Ein weiterer wichtiger Punkt für viele Geflüchtete ist die Mobilität. Da sich viele keinen PKW leisten können und auch die Anerkennung eines Führerscheines einige Hürden birgt, ist ein Fahrrad für viele das wichtigste Transportmittel. Das Flüchtlingsnetzwerk unterstützt an dieser Stelle mit Fahrradspenden, die gemeisam mit der Wunderrad-Fahrradwerkstatt des Studierendenrates und der Ingenieure ohne Grenzen repariert und verkehrssicher gemacht werden. Hierbei bringen sich die Flüchtlinge auch vermehrt selbst mit ein und reparieren ihre Fahrräder selbst bzw. lernen, wie man ein Fahrrad selbst repariert.
In diesem Bereich wird das Ilmenauer Flüchtlingsnetzwerk von der Ilmenauer Ortsgruppe der Ingeneure ohne Grenzen sowie vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft unterstützt und gefördert.

Kontakt:
Telefon+WhatsApp: +49 176 856 28 529, E-Mail: spenden@refugees.iswi.org

Hier ein kleiner Eindruck der wöchentlichen Öffnung.

« 2 von 6 »

 

Geldspenden

Auch wenn unsere Arbeit nahezu vollständig ehrenamtlich erfolgt, sind wir natürlich für die Umsetzung der verschiedenen Projekte auf finanzielle Mittel angewiesen. Sie möchten die Arbeit des Ilmenauer Flüchtlingsnetzwerkes finanziell unterstützen? Geldspenden können Sie unter dem Verwendungszweck „bigi, Flüchtlinge willkommen, Spende“ auf das Konto der jipi gUG überweisen:

  • Kontoinhaber: jipi gUG
  • IBAN: DE96 8405 1010 1010 1623 88
  • BIC: HELADEF1ILK
  • Verwendungszweck: „bigi, Flüchtlinge willkommen, Spende“

Auf Wunsch können wir Ihnen gern eine Spendenquittung ausstellen.